Liebe Mittelstandsfreunde,

POrtrait Hr. Hofmann

hiermit möchte ich Sie auf unserer neu gestalteten Hompage begrüßen und mich als Kreisvorsitzender der MIT vorstellen:

Die „Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) und der Christlich-Sozialen Union in Bayern e.V. (MIT)“ ist der organisatorische Zusammenschluss von wirtschaftspolitisch interessierten Personen, insbesondere von Unternehmern, Handwerkern, Gewerbetreibenden, Landwirten, Angehörigen der Freien Berufe und der Leitenden Angestellten sowie von verantwortlich Tätigen in Wirtschaft und Verwaltung.

Die „MIT“ bekennt sich zum demokratischen Rechtsstaat und zu einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung.

Die „MIT“ will die freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung entsprechend der Idee der Sozialen Marktwirtschaft auf der Grundlage von Eigeninitiative und Eigenverantwortung fortentwickeln. Die „MIT“ sieht als unabdingbare Voraussetzungen für eine freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung folgende Prinzipien an:

  • die Subsidiarität staatlichen Handelns,
  • die Förderung der Kreativität und der Eigenverantwortung der Bürger durch Staat und Gesellschaft,
  • den weitgehenden Verzicht auf staatliche Eingriffe in das Wirtschaftsleben,
  • die Sicherung des Leistungswettbewerbs,
  • die Repräsentanz in den Parlamenten und Gemeinderäten durch kompetente eigene Mitglieder.

Diesem Zweck sollen insbesondere dienen:

  • die Zusammenarbeit mit Parlamenten, Behörden, Verbänden und sonstigen Institutionen in wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Belangen,
  • die Durchführung von Veranstaltungen zu wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Fragen,
  • die Herausgabe von Publikationen mit wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Inhalten, z.B. das Mittelstandsmagazin
  • die Information und Förderung der Willensbildung ihrer Mitglieder, unter anderem durch die Herausgabe einer Informationsschrift.